Genuss

Essen und Trinken auf Top-Niveau.

Was macht Rhein-Neckar zur einzigartigen Genuss-Region? Hier treffen vier der 13 deutschen Weinanbaugebiete zusammen. Hier verschmelzen die Traditionen und Geschmäcker der badischen, hessischen und pfälzischen Küche zu einem kulinarischen Angebot, das seinesgleichen sucht.

Dass sich eine regional verwurzelte Küche mit internationaler Spitzengastronomie in Einklang bringen lässt, bestätigen Jahr für Jahr die führenden Kritiker von Guide Michelin und Gault Millau. Über die gesamte Region verteilt, finden sich Restaurants auf Top-Niveau.

Beiderseits von Rhein und Neckar verführen zudem Spitzenweine, Bier aus regionalen Brauereien, Essige und Obstbrände die Freunde guter Tropfen. Äußerst beliebt sind auch regionale Spezialitäten, die hier aufgrund des milden Klimas und der vielen Sonnentage besonders früh und schmackhaft gedeihen: Spargel, Mandeln, Esskastanien und Feigen fehlen in Rhein-Neckar auf kaum einer Speisekarte.

Sterneküche

Vom Feinsten.

Rhein-Neckar ist ein Paradies für Feinschmecker. Kulinarische Erkundungen führen in urige Weinstuben, traditionsreiche Gasthöfe, kreative Restaurants und außergewöhnliche Gourmet-Tempel. Egal wohin, sie führen immer zu Höchstgenüssen!

Experimentierfreudige Köche mit künstlerischer Ader treffen auf dankbare Gäste. Unter ihnen sind auch die Kritiker der führenden Gastrofibeln Guide Michelin und Gault Millau. Sie können offenbar nicht anders, als von Jahr zu Jahr mehr und mehr in Verzückung zu geraten. Immer mehr Bestnoten vergeben sie, und das ist eine Auszeichnung für die ganze Region.

Regionale Spezialitäten

Genuss ganz nah.

Freunde guter Küche und feiner Tropfen müssen in Rhein-Neckar nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Das gastronomische Angebot reicht von deftiger Hausmannskost Badener, Hessischer und Pfälzer Prägung in Weinstube und Straußwirtschaft über raffinierte Regionalküche in stilvollen Gasthäusern bis zum Gourmetmenü im Sternetempel. Dass die Grenzen hierbei fließend sind, weiß man spätestens seit Bundeskanzler Helmut Kohl den Pfälzer Saumagen zu Staatsempfängen auftischen ließ.

Dank des besonderen Klimas gedeihen hier Zitrusfrüchte und Mandeln ebenso wie Spargel, Kastanien und Feigen. Viele Landwirte haben sich gemeinsam mit ihren Abnehmern in Gastronomie und Handel der tier- und umweltschonenden, regionalen Erzeugung und Verarbeitung von Fleisch, Obst und Gemüse verschrieben.

Idealer Begleiter für die kulinarischen Köstlichkeiten sind die Weine aus den vier Anbaugebiete beiderseits von Rhein und Neckar oder ein Fruchtsaft oder Obstbrand von den sonnenverwöhnten Anbaugebieten.

Wein, Wein, Wein

Zum Wohl!

Es ist das Klima mit über 1.800 Sonnenstunden pro Jahr. Es sind die besonderen Böden in vier Anbaugebieten. Es sind das besondere Händchen und die richtige Nase der Winzer, es sind die Tradition, die internationale Ausbildung, der Ehrgeiz, modernste Technik und altes Handwerk, die aus den Trauben in Rhein-Neckar internationale Spitzenweine und Sekte machen.

Nirgendwo sonst in Deutschland treffen vier Anbaugebiete aufeinander: Badische Bergstraße, Hessische Bergstraße, Rheinhessen und Pfalz. Nirgendwo sonst in Deutschland wachsen mehr Reben. So sind Landau und Neustadt an der Weinstraße mit je rund 2.000 Hektar Rebfläche Deutschlands größte Weinbaugemeinden.

Noch mehr Superlative gefällig? In Rhodt unter Rietburg steht der älteste tragende Weinberg der Welt, angelegt um 1650. Im Historischen Museum der Pfalz in Speyer lagert der älteste flüssige Wein der Welt, abgefüllt im 3. Jahrhundert. In Bad Dürkheim wird alljährlich das größte Weinfest der Welt gefeiert, mehr als 600.000 Menschen kommen zum Dürkheimer Wurstmarkt. Direkt am Festplatz steht das weltgrößte Weinfass, das anstatt 1,7 Millionen Liter Wein ein Restaurant beherbergt. Übrigens: Bis zu dessen Bau war das Weinfass im Heidelberger Schloss das größte der Welt.

Essen und Trinken auf Top-Niveau.

Was macht Rhein-Neckar zur einzigartigen Genuss-Region? Hier treffen vier der 13 deutschen Weinanbaugebiete zusammen. Hier verschmelzen die Traditionen und Geschmäcker der badischen, hessischen und pfälzischen Küche zu einem kulinarischen Angebot, das seinesgleichen sucht.

Dass sich eine regional verwurzelte Küche mit internationaler Spitzengastronomie in Einklang bringen lässt, bestätigen Jahr für Jahr die führenden Kritiker von Guide Michelin und Gault Millau. Über die gesamte Region verteilt, finden sich Restaurants auf Top-Niveau.

Beiderseits von Rhein und Neckar verführen zudem Spitzenweine, Bier aus regionalen Brauereien, Essige und Obstbrände die Freunde guter Tropfen. Äußerst beliebt sind auch regionale Spezialitäten, die hier aufgrund des milden Klimas und der vielen Sonnentage besonders früh und schmackhaft gedeihen: Spargel, Mandeln, Esskastanien und Feigen fehlen in Rhein-Neckar auf kaum einer Speisekarte.

Share